Blog

13.01.2017 Die ersten Teilnehmerinnen 2017

 

 

 

 

Der Workshop im Atelier ist ausgebucht. Anita, Astrid, Anneliese, Christine, Erni, Helene und Karin haben sich angemeldet. Aus Oberösterreich und aus Graz sind die Teilnehmerinnen. Bis auf Anneliese kenne ich alle.

“Von Schnörkel und Linie” ist das Thema. Die Unterlagen sind vorbereitet. Ab 9.30 ist gemütliches Eintreffen. Es klingelt. Helene steht mit Papier und Schreibzeug vor der Tür. Ein herzliches Willkommen. Ich freu mich. Die erste Teilnehmerin 2017. Um 10 Uhr sind alle startbereit und warten gespannt, was kommen wird. Kreative Buchstaben werden bei diesem Workshop regelrecht tanzen. Farbe, Feder, Stifte und Pinsel kommen zum Einsatz. Der Einstieg ist leicht und locker. Einschreiben, die Hand soll warm werden. Im nächsten Abschnitt werden wir mit Bleistift, Fineliner oder Spitzfeder Buchstaben zeichnen. Linien überschneiden sich. Der Großbuchstabe ist Ausgangspunkt für den eigenen kreativen Buchstaben. Mit verschiedenen Werkzeugen probieren wir einfache Schwünge und Linien. Die Flächen werden mit Farben ausgefüllt und mit verschiedenen Mustern gestaltet. Linie für Linie entsteht ein Buchstabe.
Jeder studiert seine eigene Buchstabenform. Die Köpfe rauchen. Bei jeder Teilnehmerin spielen persönliche Vorlieben eine Rolle.

Hubert, mein Mann kocht für uns. Es gibt Tomatensuppe, Kotelett mit Zwiebelsauce, Erdäpfel und Salat. Klingt sehr gut. Die Maronietorte die ich gebacken habe, wird am Nachmittag angeschnitten und zum Café genossen. Morgen gehts weiter mit Schnörkeln und Linien.