Das bin ich

 

Meinen zweiten Vornamen „Henriette” habe ich erst 2015 zu schätzen gelernt. Vorher, vor allem als Kind, war mir „Henriette” peinlich. Heute ist bin ich froh, dass ich „Andrea Henriette” getauft wurde. 1960 wurde ich in Wien geboren. Ich lebe und arbeite in Eggendorf im Traunkreis, Oberösterreich.

Niemand konnte mich im Alter von 15 Jahren davon abhalten, den Beruf des Schilderherstellers zu erlernen. Die Berufsbezeichnung Schriftenmaler gefällt mir jedoch besser. Denn vor ca. 40 Jahren wurde noch alles mit Stift und Pinsel gezeichnet und geschrieben. Lange Zeit war ich im elterlichen Betrieb, einem Malerei- und Beschriftungsunternehmen beschäftigt. Mein Wunsch war immer mit verschiedenen, vielfältigen Materialien zu arbeiten. So erlernte ich das Zeichnen von Buchstaben, die Gestaltung von Werbeelementen und vieles andere mehr. Das Mischen von Farben lehrte mich mein Vater, ein wahrer Meister in diesem Bereich. Die Basis für die Kalligrafie wurde damit geschaffen. Ich war von Anfang an dem künstlerischen Schreiben sehr zugetan. Tief in meinem Herzen spürte ich, dass Schreiben für mich eine große Bedeutung hat. Texte und Gedichte so zu gestalten, dass die Menschen berührt werden, war insgeheim mein Wunsch. Also machte ich mich auf die Suche nach nationalen und internationalen Kalligrafen und fand dabei meine kalligrafischen Wegbegleiter die mir halfen, meinen eigenen Weg und Stil zu finden. Durch diesen Austausch wurde für mich alles was mit Kalligrafie zu tun hat, noch interessanter.

Durch eine Schicksalswende gab ich 2017 den Bereich Grafik & Beschriftungen in Linz auf und konzentriere mich seither auf die Kalligrafie. Ein neuer Weg. Ein neuer Anfang. Ich bin nunmehr sehr glücklich über diese Entwicklung und über die getroffene Entscheidung.

Im Atelier für Schriftkunst in Eggendorf können Kleingruppen in Workshops ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Mir ist es wichtig, mein Wissen und meine Erfahrungen weiter geben zu können und die Workshop-TeilnehmerInnen dort abzuholen, wo sie gerade in ihrem künstlerischen Prozess stehen. Es ist immer eine Freude mitzuerleben, wenn TeilnehmerInnen auf ihre persönliche Entdeckungsreise gehen.

Weiterbildung ist für mich sehr wichtig.
2017/2018 absolvierte ich die Ausbildung zur diplomierten Kreativtrainerin. Meine Diplomarbeit schloss ich vor der Prüfungskommission mit sehr guten Erfolg ab. Diese Ausbildung ist eine große Bereicherung in meinem künstlerischem Leben und ich lernte dabei, auch über den Tellerrand zu blicken.

Kalligrafie bedeutet für mich: Meditation, Begegnung, Inspiration, Kreativität und mit Buchstaben experimentieren.

 

Andrea Henriette Felber
Kalligrafin
Schilderhersteller- u. Malermeisterin
Diplomierte Kreativtrainerin